Aktuelle Grösse: 100%

CDU NRW Feed abonnieren
Aktualisiert: vor 2 Stunden 25 Minuten

Wir gedenken dem militärischen Widerstand gegen den Nationalsozialismus

Fr, 07/20/2018 - 08:04

Anlässlich des Jahrestages des Attentates auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944 gedenkt die CDU Nordrhein-Westfalen den mutigen Attentätern, die entschlossen waren und handelten, um der brutalen Herrschaft des Diktators und seines Terror-Regimes ein Ende zu setzen.

Die Erinnerung an das Attentat ist uns auch nach mehr als sieben Jahrzehnten eine Mahnung, dass Frieden, Freiheit und die Bewahrung der Menschenwürde nicht selbstverständlich sind. Wir müssen uns jeden Tag dafür einsetzen.

Nachgefragt bei Lutz Lienenkämper

Mi, 07/18/2018 - 12:00

Zum ersten Mal seit 1973 sieht ein Landeshaushalt einen Überschuss vor, insgesamt 30 Millionen Euro. Diese Summe wird zur Schuldentilgung verwendet. Das entlastet kommende Generationen. Wir haben bei Finanzminister Lutz Lienenkämper nachgefragt, wie die Eckpunkte des Haushaltsentwurfs aussehen.

Video abspielen Video of j86uo567TV0

Digitalisierung ist das große Zukunftsthema

Di, 07/03/2018 - 15:45

Zur Vorstellung des Entwurfs der Digitalstrategie des Landes Nordrhein-Westfalen erklärt der Generalsekretär der CDU Nordrhein-Westfalen, Josef Hovenjürgen:

„Die CDU Nordrhein-Westfalen begrüßt die Initiative des Digitalministers Prof. Dr. Andreas Pinkwart, eine Digitalstrategie für das Land Nordrhein-Westfalen zu entwickeln. Die Digitalisierung ist eines der großen, vielleicht das große Zukunftsthema und betrifft praktisch alle Lebensbereiche. Da wir als Politik gefordert sind, diesen Prozess zu begleiten und zu gestalten, setzt sich auch die CDU Nordrhein-Westfalen intensiv mit den Chancen, die die Digitalisierung bietet, auseinander. Auf unserem Landesparteitag in Bielefeld haben wir unseren Leitantrag „NRW kommt voran – Leben, Lernen und Arbeiten im Digitalen Zeitalter“ verabschiedet. Für uns Christdemokraten ist dabei ganz klar: Die Digitalisierung soll dem Menschen dienen, nicht andersherum, Digitalisierung ist kein Selbstzweck. Für uns steht stets der Mensch, mit seiner Würde und Einzigartigkeit, im Mittelpunkt. Den gesamten Beschluss mit unseren Ideen vom Datenschutz über digitale Wirtschaft, digitale Bildung, E-Health bis hin zu der Frage, wie man mit Hilfe digitaler Elemente Demokratie beleben und Integration verbessern kann, können Sie hier  nachlesen.“

 

Video abspielen Video of Ceu8vrDv9hY

Nachgefragt bei Annegret Kramp-Karrenbauer

Fr, 06/29/2018 - 15:00

Noch bis Mitte Juli läuft die Zuhör-Tour der CDU Deutschlands. Die Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer war insgesamt sechs mal in Nordrhein-Westfalen. Wir haben am Rande der Tour mit ihr über das neue Grundsatzprogramm gesprochen.

Video abspielen Video of a-yuF87dbKo

#NRWKoalition auf gutem Kurs

Fr, 06/29/2018 - 13:34

Der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Bodo Löttgen und der Generalsekretär der CDU NRW, Josef Hovenjürgen, präsentieren die Ergebnisse der #NRWKoalition ein Jahr nach der Regierungsübernahme.

Video abspielen Video of ssLHj-z0QjA

Die CDU Nordrhein-Westfalen gedenkt Karl Arnold

Fr, 06/29/2018 - 01:09

Die CDU Nordrhein-Westfalens gedenkt heute des 60. Todestages von Karl Arnold, dem ersten freigewählten Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalens und einem der Mitgründer der Christlich Demokratischen Union.

Karl Arnold engagierte sich schon früh in den christlichen Gewerkschaften und wurde maßgeblich von Adam Stegerwald beeinflusst und geprägt. Seinem Grundverständnis blieb Karl Arnold auch im Kriege treu. Er war Mitglied in regimefeindlichen Gesprächskreisen uns wurde von der Gestapo verhaftet.

Nach dem Krieg gehörte er zu den Mitbegründern der Christlichen Demokratischen Partei, die später Teil der CDU wurde, gründete gemeinsam mit Hans Böckler den Vorgänger des heutigen Deutschen Gewerkschaftsbundes und erhielt mit anderen Vertrauenspersonen von der britischen Besatzungsmacht die Lizenz für die Herausgabe der „Rheinischen Post“.

Sein Ziel als Ministerpräsident war es, Nordrhein-Westfalen zum sozialen Gewissen der Bundesrepublik Deutschland zu machen. Karl Arnold starb wenige Tage vor der Landtagswahl 1958, mitten im Wahlkampf, an einem Herzinfarkt.

„Karl Arnolds Politik beruhte stets auf der christlichen Verantwortung für die Mitmenschen. Wahrheit, Frieden, Freiheit und Soziale Gerechtigkeit waren dabei unerschütterliche Eckpfeiler seines Handelns. Als Mensch und Politiker zeichneten den ersten frei gewählten Ministerpräsidenten Fairness und Offenheit aus. Auch gegenüber politisch Andersdenkenden“, würdigt Generalsekretär Josef Hovenjürgen die Verdienste Arnolds.

Durch seine Politik hat Karl Arnold Nordrhein-Westfalen und Deutschland maßgeblich geprägt und wesentlich dazu beigetragen, dass die CDU eine breit aufgestellte Volkspartei ist, die das gesamte Meinungsspektrum abdeckt. Das Land hat ihm viel zu verdanken.

Die CDU Nordrhein-Westfalens hält ihn in ehrendem Angedenken.

 

 

 

"Man muss aus der Geschichte lernen, wenn man Zukunft gestalten will"

Mi, 06/20/2018 - 09:22

Die CDU Nordrhein-Westfalen gedenkt am heutigen Tag den Opfern von Flucht und Vertreibung.
Sehen Sie hier das Statement unseres Generalsekretärs Josef Hovenjürgen.

Video abspielen Video of xUfMI6P3bU0

41. Landesparteitag der CDU Nordrhein-Westfalen

Sa, 06/09/2018 - 19:01

Wie sieht unsere Vorstellung vom Leben, Lernen und Arbeiten im digitalen Zeitalter aus? Genau darum ging es auf dem 41. Landesparteitag der CDU Nordrhein-Westfalen, der am Samstag in Bielefeld zu stattgefunden hat. Außerdem wurde gewählt: Die CDU hat einen neuen Landesvorstand.

 

Der neue Landesvorstand

Der alte ist auch der neue: Ministerpräsident Armin Laschet ist mit 96,3 Prozent der Stimmen zum vierten Mal zum Landesvorsitzenden der CDU Nordrhein-Westfalen gewählt worden. Über 95,5 Prozent durfte sich Josef Hovenjürgen freuen, der nun gewählt und nicht mehr „nur“ kommissarisch das Amt des Generalsekretärs bekleidet.

Zu stellvertretenden Landesvorsitzenden wurden gewählt:
 
Ralph Brinkhaus MdB (76,3 Prozent)
Staatssekretär Dr. Jan Heinisch (77,9 Prozent)
Minister Karl-Josef Laumann (86,2 Prozent)
Ministerin Ina Scharrenbach  MdL (91,6 Prozent)
Elisabeth Winkelmeier-Becker MdB (70,6 Prozent)
 
Zum Schatzmeister wurde der Dortmunder Steffen Kanitz mit 95,5 Prozent gewählt, neuer Mitgliederbeauftragter ist der Soester Landtagsabgeordnete Heinrich Frieling, der 97,8 Prozent der Stimmen erhielt.
 
Die 31 weiteren Mitglieder des Landesvorstands, sowie die Übersicht der Wahlergebnisse finden Sie hier.

Leitantrag: Leben, Lernen und Arbeiten im digitalen Zeitalter!

Die Digitalisierung ist eines der großen, vielleicht das große, Zukunftsthema. Als Politik sind wir gefordert, diesen Prozess zu begleiten, ihn vor allem aber auch zu gestalten. Denn: Die Digitalisierung betrifft praktisch alle Lebensbereiche: Wirtschaft, Arbeit, Sicherheit, Bildung, Kultur oder auch Ehrenamt. Für uns Christdemokraten ist dabei ganz klar: Die Digitalisierung ist kein Selbstzweck, sie dient einem Zweck. Für uns steht der Mensch mit seiner Würde und seiner Einzigartigkeit im Mittelpunkt. Die Digitalisierung soll den Menschen dienen, nicht andersherum.

Es geht uns um eine Standortbestimmung. Auf unserem 37. Landesparteitag am 3. Juni 2015 in Essen haben wir nordrhein-westfälischen Christdemokraten unser erstes Grundsatzprogramm unter der Überschrift „Aufstieg, Sicherheit, Perspektive – Das Nordrhein-Westfalen-Programm“ verabschiedet.
 
Unser Ziel war es damals, unsere Grundüberzeugungen, Werte und Ziele zu definieren. Unser Anspruch ist es, Politik aus diesen Grundsätzen, aus dieser Haltung zu entwickeln. Beim Thema Digitalisierung nehmen wir uns jetzt ein wichtiges Querschnittsthema raus und definieren: Wie steht die CDU Nordrhein-Westfalen zur Digitalisierung. Als Partei und über das Regierungshandeln hinaus.
 
Den gesamten Beschluss mit unseren Ideen vom Datenschutz über digitale Wirtschaft, digitale Bildung, E-Health bis hin zu der Frage, wie man mit Hilfe digitaler Elemente Demokratie beleben und Integration verbessern kann, finden Sie hier. Den Film, der unsere Position kurz zusammenfasst und in die Antragsberatungen einführte, können Sie hier sehen.

 

Reden und Videos

Sie wollen sich einen Eindruck davon verschaffen, wie es in Bielefeld aussah oder wollen sich die Reden noch einmal anschauen?
(Klicken Sie einfach auf den orange hervorgehobenen Text)

Rede des Landesvorsitzenden  
Rede des des Generalsekretärs

Exklusiv: Nachgefragt bei Armin Laschet

Video-Botschaft von unserer Parteivorsitzenden, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel 
Video-Botschaft der Bundes-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer

"Leben, Lernen und Arbeiten im digitalen Zeitalter" - Der Film zur Einführung in die Antragsberatungen

NRW kommt voran!

Last but not least: Die CDU Nordrhein-Westfalen bekommt einen neuen Auftritt. Ab sofort werden Ihnen in unserer Außenkommunikation drei ineinander greifende Zahnräder und das Motto „NRW kommt voran“ begegnen. Wir wollen damit zeigen, dass wir als die Regierungspartei Verantwortung übernehmen, dafür arbeiten, dass unser NRW wieder vorankommt.

 Die drei Zahnrädchen symbolisieren dieses vorankommen. Denn nur wenn diese Rädchen nahtlos in einander greifen, dann bewegt es sich. Oder übersetzt: Nur wenn Landesregierung, Landtagsfraktion und unsere Partei eng zu zusammenarbeiten, kommen wir voran.
„NRW kommt voran“ formuliert unseren Anspruch, das Land wieder nach vorne zu bringen, Schritt für Schritt oder wie unser Ministerpräsident sagt: Mit Maß und Mitte.

 

 

 

 

EXKLUSIV: Nachgefragt bei Armin Laschet

Sa, 06/09/2018 - 16:11

Am Rande des #cdulpt18 stellte sich unser Ministerpräsident und Landesvorsitzender Armin Laschet den Fragen von CDUNRW.TV.

Die Ergebnisse zu den Vorstandswahlen finden Sie hier.

Video abspielen Video of ZUsJ6PSC3xM

#cdulpt18: Rede von Josef Hovenjürgen

Sa, 06/09/2018 - 15:03

Josef Hovenjürgen  wurde vom 41. Landesparteitag der CDU Nordrhein-Westfalen mit 95,5 Prozent zum Generalsekretär gewählt.
Sehen Sie hier seine Rede in voller Länge.

Video abspielen Video of JyQdTJpgL_s

#cdulpt18: Rede von Armin Laschet

Sa, 06/09/2018 - 14:29

Ministerpräsident Armin Laschet wurde auf dem 41. Landesparteitag der CDU Nordrhein-Westfalen erneut zum Landesvorsitzenden gewählt (96,3%).
Sehen Sie hier seine Rede in voller Länge

Video abspielen Video of wHHa1DbIh9w

„Thomas Hunsteger-Petermann verleiht Städten in Nordrhein-Westfalen eine starke Stimme.“

Mi, 06/06/2018 - 13:52

Zur Wahl von Thomas Hunsteger-Petermann zum Vorsitzenden des Städtetages Nordrhein-Westfalen erklärt der Generalsekretär der CDU Nordrhein-Westfalen, Josef Hovenjürgen:

Ich gratuliere Thomas Hunsteger-Petermann sehr herzlich zu seiner Wahl zum Vorsitzenden des Städtetages Nordrhein-Westfalen. Mit ihm übernimmt ein versierter Kommunalpolitiker und langjährig erfolgreicher Oberbürgermeister dieses wichtige Amt. Starke Städte sind von immenser Bedeutung für das Wohlergehen der Menschen, die in ihnen leben, und damit auch für das ganze Land. Mit seiner großen Erfahrung und seinem Streben, den Städten unabhängig parteipolitischer Prägung eine starke Stimme zu geben, wird er diese Position hervorragend ausfüllen.

Ich wünsche ihm dafür viel Kraft, eine glückliche Hand und Gottes Segen

„Thomas Hunsteger-Petermann verleiht Städten in Nordrhein-Westfalen eine starke Stimme.“

Mi, 06/06/2018 - 13:52

Zur Wahl von Thomas Hunsteger-Petermann zum Vorsitzenden des Städtetages Nordrhein-Westfalen erklärt der Generalsekretär der CDU Nordrhein-Westfalen, Josef Hovenjürgen:

Ich gratuliere Thomas Hunsteger-Petermann sehr herzlich zu seiner Wahl zum Vorsitzenden des Städtetages Nordrhein-Westfalen. Mit ihm übernimmt ein versierter Kommunalpolitiker und langjährig erfolgreicher Oberbürgermeister dieses wichtige Amt. Starke Städte sind von immenser Bedeutung für das Wohlergehen der Menschen, die in ihnen leben, und damit auch für das ganze Land. Mit seiner großen Erfahrung und seinem Streben, den Städten unabhängig parteipolitischer Prägung eine starke Stimme zu geben, wird er diese Position hervorragend ausfüllen.

Ich wünsche ihm dafür viel Kraft, eine glückliche Hand und Gottes Segen

12 Fragen an Anja Karliczek

Mi, 06/06/2018 - 09:57

Für die aktuelle Ausgabe unseres Mitgliedermagazins "Bei uns in NRW" stellte sich Anja Karliczek den Fragen von CDUNRW.TV. Seit März 2018 ist sie Bundesminsterin für Bildung und Forschung.

Weitere Themen im Magazin: #Digitalisierung,#Sicherheit, #Bildung, #Wirtschaft, #Familie. Hier gehts zur Onlineausgabe des Magazins

Video abspielen Video of C0kx96A4c4M

12 Fragen an Anja Karliczek

Mi, 06/06/2018 - 09:57

Für die aktuelle Ausgabe unseres Mitgliedermagazins "Bei uns in NRW" stellte sich Anja Karliczek den Fragen von CDUNRW.TV. Seit März 2018 ist sie Bundesminsterin für Bildung und Forschung.

Weitere Themen im Magazin: #Digitalisierung,#Sicherheit, #Bildung, #Wirtschaft, #Familie. Hier gehts zur Onlineausgabe des Magazins

Video abspielen Video of C0kx96A4c4M

41. Landesparteitag der CDU Nordrhein-Westfalen

Di, 06/05/2018 - 08:01

Herzlich willkommen zu unserem  41. Landesparteitetag in Bielefeld!

Am 9. Juni 2018 können Sie hier ab 10 Uhr unseren Livestream des #cdulpt18 verfolgen.

Auch auf unserer Facebook-Seite, unserem Twitter-Profil und bei Instagram halten wir Sie mit aktuellen Meldungen auf dem laufenden.

Livestream 

 

 

Vorläufige Tagesordnung Beginn 10.00 Uhr

Ökumenische Morgenbesinnung und Totenehrung

TOP 1

Eröffnung und Begrüßung

TOP 2

Grußworte

Grußwort des Ehrenvorsitzenden
des CDU-Bezirksverbands Ostwestfalen-Lippe Elmar Brok MdEP

Grußwort des Bürgermeisters Andreas Rüther, Kreisvorsitzender der CDU Bielefeld

TOP 3

Formalien

a) Wahl des Tagungspräsidiums

b) Beschlussfassung über die Tagesordnung

c) Wahl der Mandatsprüfungskommission

d) Wahl der Stimmzählkommission

e) Bestätigung der vom Landesvorstand eingesetzten Antragskommission

TOP 4

Berichte

a) Bericht des Landesvorsitzenden Ministerpräsident Armin Laschet MdL

b) Bericht des Generalsekretärs Josef Hovenjürgen MdL

c) Bericht des Landesschatzmeisters Steffen Kanitz

d) Bericht der Rechnungsprüfer

e) Aussprache

TOP 5

Bericht des Vorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion

Bodo Löttgen MdL

TOP 6

Bericht der Mandatsprüfungskommission

TOP 7

Entlastung des Landesvorstands

TOP 8

Wahl des Landesvorstands

a) Wahl des/der Landesvorsitzenden

b) Wahl des/der Generalsekretärs/-in 

c) Wahl der fünf stellvertretenden Landesvorsitzenden

d) Wahl des/der Landesschatzmeisters/-in

e) Wahl des/der Mitgliederbeauftragten

f) Wahl der 31 weiteren Mitglieder des Landesvorstands

TOP 9

Wahl der drei Rechnungsprüfer/-innen

TOP 10

Anträge

a) Leitantrag des Landesvorstands

b) Satzungsänderungsanträge

c) Sachanträge

d) ggf. Initiativanträge

TOP 11

Schlusswort des Landesvorsitzenden

Nationalhymne

Ende des Parteitags 

 

 

„Ein solches Verbrechen darf sich nie wiederholen.“

Di, 05/29/2018 - 10:38

Anlässlich des 25. Jahrestages der Brandanschläge von Solingen erklärt der Generalsekretär der CDU Nordrhein-Westfalen, Josef Hovenjürgen:

„Vor 25 Jahren wurden bei dem grausamen Brandanschlag auf das Haus der Familie Genç in Solingen fünf Menschen ermordet. Gürsün, Saime, Hatice, Gülüstan und Hülya Genç wurden Opfer des Hasses rechtsradikaler Jugendlicher, eines Hasses, der vor dem Leben von Menschen nicht Halt macht und Gesellschaften zerreißen kann.

Dieser Tag muss uns allen Mahnung sein. Ein solches Verbrechen darf sich nie wiederholen. Er kann und soll aber auch ein Tag der Versöhnung sein. In ihrem tiefsten Schmerz, nur einen Tag nach dem Brandanschlag, rief die Mutter der getöteten Familie, Mevlüde Genç, dazu auf, die Deutschen nicht pauschal zu verurteilen. Diese beeindruckende Stärke und Güte sollte uns ein Vorbild sein. Es liegt an jedem einzelnen von uns, sich Hass und Fremdenfeindlichkeit entgegen zu stellen und somit zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft beizutragen."

„Ein solches Verbrechen darf sich nie wiederholen.“

Di, 05/29/2018 - 10:38

Anlässlich des 25. Jahrestages der Brandanschläge von Solingen erklärt der Generalsekretär der CDU Nordrhein-Westfalen, Josef Hovenjürgen:

„Vor 25 Jahren wurden bei dem grausamen Brandanschlag auf das Haus der Familie Genç in Solingen fünf Menschen ermordet. Gürsün, Saime, Hatice, Gülüstan und Hülya Genç wurden Opfer des Hasses rechtsradikaler Jugendlicher, eines Hasses, der vor dem Leben von Menschen nicht Halt macht und Gesellschaften zerreißen kann.

Dieser Tag muss uns allen Mahnung sein. Ein solches Verbrechen darf sich nie wiederholen. Er kann und soll aber auch ein Tag der Versöhnung sein. In ihrem tiefsten Schmerz, nur einen Tag nach dem Brandanschlag, rief die Mutter der getöteten Familie, Mevlüde Genç, dazu auf, die Deutschen nicht pauschal zu verurteilen. Diese beeindruckende Stärke und Güte sollte uns ein Vorbild sein. Es liegt an jedem einzelnen von uns, sich Hass und Fremdenfeindlichkeit entgegen zu stellen und somit zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft beizutragen."

AKK mit der Zuhör-Tour zu Gast in Münster

Mo, 05/28/2018 - 16:10

Im Rahmen der Zuhör-Tour lädt CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer zu über 40 Veranstaltungen im ganzen Land ein. CDUNRW.TV war beim ihrem Auftritt im Münster mit dabei.

Video abspielen Video of SKsLKS7e6Ac

AKK mit der Zuhör-Tour zu Gast in Münster

Mo, 05/28/2018 - 16:10

Im Rahmen der Zuhör-Tour lädt CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer zu über 40 Veranstaltungen im ganzen Land ein. CDUNRW.TV war beim ihrem Auftritt im Münster mit dabei.

Video abspielen Video of SKsLKS7e6Ac

Seiten